Zum Inhalt springen

Einen Gartenbach anlegen

Kleine Gartenteiche verwandeln sich schnell in veralgte Tümpel. Das ist kaum verwunderlich, brütet das Wasser doch meist unbewegt in der prallen Sonne.

Pflanzen Sie einen Schatten spendenden Baum oder größeren Busch auf die Südseite des Teichs, und verschaffen Sie dem schlafenden Wasser etwas Bewegung. Es ist nicht schwer, einen Sprudelstein oder eine kleine Fontäne m einem Teich zu installieren.

Wenn Ihr Gelände es zulässt, können Sie auch einen künstlichen Flusslauf anlegen. Nehmen Sie sich einen munter sprudelnden Bergbach als Vorbild, lassen Sie das Wasser in Kurven und Schleifen fließen und über Natursteine hüpfen. Dadurch reichert sich das Wasser mit Sauerstoff an. Besonders siliziumhaltiges Gestein (Sandsteine, Quarz) verstärkt die Lebenskraft des Wassers.

Für einen langsam fließenden, bis zu 10 cm tiefen Bachlauf eignen sich zum Beispiel Bach-Minze und Bachbunge. Sie stehen dann in Pflanzkörben zwischen dem Bachkies.

Hier sind die grundlegenden Schritte, um einen Gartenbach in Ihrem Garten anzulegen:

Schritt 1: Planung und Design:

  • Bestimmen Sie den Verlauf des Bachlaufs. Überlegen Sie, wo der Bach beginnen und enden soll und welchen Weg er durch Ihren Garten nehmen wird.
  • Skizzieren Sie das Design des Baches und berücksichtigen Sie, wie breit und tief er sein soll. Denken Sie auch an Kurven, Wasserfälle oder andere Wasserelemente, die Sie integrieren möchten.
  • Wählen Sie den Standort für Ihren Wasserfall oder Quelle, von dem aus das Wasser in den Bach fließt.

Schritt 2: Materialien und Ausrüstung:

  • Sie benötigen eine geeignete Unterlage für den Bachlauf. Dies kann ein flexibles Teichfolienmaterial oder ein vorgefertigtes Bachbett sein. Die Wahl hängt von Ihrem Design und Ihren Vorlieben ab.
  • Für die Umrandung des Bachbetts können Sie Steine, Kieselsteine oder andere dekorative Materialien verwenden.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie eine Teichpumpe und einen geeigneten Filter haben, um das Wasser zu zirkulieren und sauber zu halten.
  • Sie benötigen auch Schläuche und Verbindungsstücke, um die Pumpe mit dem Bachbett zu verbinden.

Schritt 3: Ausheben und Formen:

  • Graben Sie den Verlauf des Bachbetts entsprechend Ihrem Design aus. Achten Sie darauf, dass der Bachlauf leicht abfällt, um das Wasser fließen zu lassen.
  • Formen Sie den Boden und die Seiten des Bachbetts nach Ihren Vorstellungen und sorgen Sie für unterschiedliche Tiefen und Höhen, um einen natürlichen Look zu erzeugen.
  • Verwenden Sie eine Wasserwaage, um sicherzustellen, dass der Bach gleichmäßig abfällt.

Schritt 4: Teichfolie oder Bachbett anbringen:

  • Wenn Sie Teichfolie verwenden, legen Sie sie sorgfältig in den ausgehobenen Bereich und formen Sie sie entsprechend dem Design des Bachbetts.
  • Wenn Sie ein vorgefertigtes Bachbett verwenden, platzieren Sie es gemäß Ihren Planungen.

Schritt 5: Installation der Pumpe und des Filters:

  • Stellen Sie die Teichpumpe am unteren Ende des Bachbetts auf und schließen Sie sie an den Filter an.
  • Verlegen Sie den Schlauch von der Pumpe zur Quelle oder zum Wasserfall, von wo aus das Wasser in den Bach fließen soll.

Schritt 6: Dekoration und Bepflanzung:

  • Fügen Sie dekorative Steine, Kieselsteine oder Wasserpflanzen am Rande des Bachbetts hinzu, um ihm ein natürlicheres Aussehen zu verleihen.
  • Pflanzen Sie Uferpflanzen, um das Bachbett zu verschönern und natürliche Lebensräume für Tiere zu schaffen.

Schritt 7: Inbetriebnahme:

  • Schalten Sie die Pumpe ein und überprüfen Sie, ob das Wasser fließt und die gewünschte Wirkung erzielt wird.
  • Passen Sie den Wasserfluss und die Pumpengeschwindigkeit nach Bedarf an.

Schritt 8: Pflege und Wartung:

  • Halten Sie den Bach sauber, entfernen Sie Blätter und Ablagerungen regelmäßig und überwachen Sie den Wasserstand.
  • Überwintern Sie die Pumpe und den Filter, wenn das Wetter kalt wird.

Ein Gartenbach kann eine schöne Ergänzung zu Ihrem Garten sein und eine beruhigende Atmosphäre schaffen. Stellen Sie sicher, dass Sie die örtlichen Vorschriften und Genehmigungen für Wasserinstallationen in Ihrem Bereich einhalten, bevor Sie mit Ihrem Projekt beginnen.

Schlagwörter: